Dienstag, 12.03.2019,10–20 Uhr: Bad Birnbach und die Ferienregion Rottal-Inn zu Gast im LuisenForum

Bad Birnbach zu Gast im LuisenForum Wiesbaden

Bad Birnbach, das ländliche Bad in Niederbayern, widmet sich seit geraumer Zeit dem Kampf gegen Erschöpfung und Stress – und das mit zunehmendem Erfolg.

Am besten ist, dass es erst gar nicht so weit kommt. Gemeint sind die gefürchteten Stress-Symptome, die häufig auch zu chronischen Schmerzen führen und in der modernen Gesellschaft immer mehr um sich greifen. Die Voraussetzungen für eine gezielte Vorsorge sind im ländlichen Bad bestens. Eingebettet zwischen den grünen Rottauen und den sanften Hügeln des Rottals, verfügt die Rottal Terme nicht nur über das modernste Therapiebad Europas, sondern unter anderem auch über den längsten Thermenbach. Therapie und Entspannung inmitten der Natur wurden seit jeher groß geschrieben. In einer neuen Studie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München wurde nun ein gemeinsam entwickeltes Programm untersucht, das bemerkenswert positive Ergebnisse erzielte. Die Stressbelastung wurde erheblich reduziert, andere Werte wie Schlafqualität oder das eigene Gesundheitsempfinden deutlich gesteigert. Sogar 12 Monate nach Studienbeginn konnten anhaltend positive Effekte gemessen werden. Um das Heilwasser seine optimale Wirkung entfalten zu lassen, braucht es freilich ein wenig Zeit. Experten empfehlen einen Aufenthalt von mindestens einer Woche, um wirklich abzuschalten und regenerieren zu können. Deshalb hat die Rottal Terme in Bad Birnbach nun ein ganz besonderes Angebot geschaffen, das sich am Skipass-Prinzip orientiert. Die Rede ist von der sogenannten Chrysanti Card, bei der ab sieben Übernachtungen das tägliche Heilbaden inklusive ist – und das für gerade einmal 8,50 € pro Tag und Person. Nutzen kann man dafür das Therapiebad und die Thermenwelt im Vitarium der Rottal Terme bis zu vier Stunden täglich (drei Stunden Basiseintritt plus eine Stunde extra für Inhaber der Gästekarte).

Zurück